Klimaschutz und Umweltpolitik

In der Coronakrise zeigt die Politik Handlungsfähigkeit und hat mutige Maßnahmen ergriffen, um menschliches Leben zu schützen. Doch auch unabhängig von der gegenwärtigen Krise sind unsere Lebensgrundlagen bedroht. Auch Der Kampf gegen die schleichende Vernichtung unserer Existenzgrundlagen beispielsweise durch die Erderwärmung und die Zerstörung natürlicher Lebensräume erfordert mutige Maßnahmen.

Die Folgen von zwei Dürrejahren zeigen sich im Wald, auf dem Acker und bei den Bäumen in der Stadt. Wir haben beim Klimawandel kein Erkenntnisdefizit. Konsequenter Klimaschutz ist großen Teilen der Bevölkerung sehr wichtig geworden. Ein Rückfall in Raubbau und Ressourcenverschwendung würde uns immer tiefer in die Krise führen und deshalb kann das kein brauchbarer Ausweg aus der Krise sein. In Rheinland-Pfalz sind wir Vorreiter in Sachen Klimaschutz. Als erstes Flächenland habe wir ein eigenes Klimaschutzgesetz vorgelegt. Wir brauchen weiterhin den Ausbau der Erneuerbaren Energien um die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen. Bis 2030 soll der in Rheinland-Pfalz erzeugte Strom zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien gewonnen werden.

Auch in Rheinland-Pfalz geht es darum, mit vollem Einsatz für den Erhalt der Artenvielfalt einzutreten. Mit dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald und großen Naturschutzprojekten entstehen Räume, an denen die Natur sich ungestört entwickeln kann und gleichzeitig entstehen Perspektiven für die regionale Entwicklung.

Ob Mikroplastik, Nitrate im Grundwasser oder Multiresistente Keime in Abwässern: Die Belastungen unseres Wassers und damit Gefährdungen für Mensch und Umwelt sind ein wichtiges Thema für die Menschen. Deshalb geht es darum, die Belastung von Gewässern zu senken und die Gewässerqualität zu verbessern.

Mit naturbelassenen Landschaften und Wasserläufen schaffen wir Lebensräume für bedrohte Arten. Durch eine nachhaltige Bewirtschaftung von Feldern, Wäldern und Wiesen verbessern wir den Umweltschutz und erreichen mehr Naherholungsqualität und touristische Attraktivität unserer vielfältigen Landschaften.

Wir brauchen für die Bewältigung der großen Zukunftsaufgaben wie der Rettung des Klimas politische Bündnisse. Die haben wir bereits auf der gesellschaftlichen Ebene, wenn ich mir die Klimaschutzbewegung anschaue oder die Impulse, die wir aus den gesellschaftlichen Großorganisationen bekommen. Besonders für uns GRÜNE bedeutet das auch, dass wir auf allen Ebenen Regierungsbündnisse brauchen, die Klimaschutz konsequent umsetzen. Die haben wir bereits in den meisten Ländern und ein solches Regierungsbündnis brauchen wir auch auf der Bundesebene.